Menu
Menü
X
Foto: Jung-Kröck/DammannHerzlich willkommen
Herzlich willkommen

Nachrichten aus der Gemeinde

Adventsfenster leuchten wieder

Der 17. lebendige Adventskalender lädt auch in diesem Jahr wieder zum abendlichen Gang durch den Ort und zur Begegnung ein. Die "stillen" Fenster kann man betrachten und kurz verweilen, bei den anderen Fenstern kann man zusammen kommen, reden, etwas Heißes trinken und eine Kleinigkeit essen. Bitte eine eigene Tasse mitbringen! Weitere Informationen beim Klick auf das Bild!

Adventsfenster 2020 Foto: Sabine Marburger

Altkleidersammlung im Februar 2023 in Heuchelheim und Kinzenbach

Wir unterstützen wieder die von Bodelschwinghschen Anstalten in Bethel und sammeln Altkleider in unserem Gemeindehaus in der Schubertstraße 3 in Heuchelheim und im Kinzenbacher Bonhoeffer-Haus Weitere Informationen beim Klick auf das Bild ...

Das Gebäude der Brockensammlung in Bethel Foto: Brockensammlung Bethel

Bläser am 1. Advent

In diesem Jahr spielen die Bläser unseres Posaunenchors wieder am späten Nachmittag des 1. Advent (27.11.2022) von 16.30 bis 17.30 Uhr auf dem Gießener Weihnachtsmarkt alte und neue Advents- und Weihnachtslieder. Wir freuen uns auf Sie!

Der Posaunenchor auf dem Gießener Weihnachtsmarkt 2016 Foto: Detlef Gumprecht

Musik in der Kinzenbacher Kirche

Auf Einladung des Kreativen Frauenkreises Kinzenbach spielt am Sonntag, dem 11. Dezember 2022 um 15.00 Uhr die Harmonika Big Band ein Adventskonzert in der Kinzenbacher Kirche. Der Eintritt ist frei.

Die Harmonika Bigband wird im Advent in der Kinzenbacher Kirche spielen. Collage: Petra Jung-Kröck

Dekanat zieht in die Gießener Innenstadt

Das Evangelische Dekanat Gießen bezieht Anfang Oktober Räumlichkeiten in der Gießener Innenstadt. Das Büro des Dekans, des Dekanatsvorsitzenden und die Verwaltung für 20 Kitas in und um Gießen sind ab 10. Oktober in der Südanlage 13 gegenüber der Johanneskirche untergebracht.

Hartmann

Friedensgebet für die Ukraine

Der russische Angriff auf die Ukraine ist entsetzlich und versetzt viele Menschen in große Angst. Die Folgen sind nicht absehbar. Der hessen-nassaische Kirchenpräsident Dr. Volker Jung hat die Kirchengemeinden dazu aufgerufen, von heute an und in den nächsten Tagen um 12 Uhr die Glocken zu läuten und für Frieden zu beten. Das Läuten der Glocken auch in Heuchelheim und Kinzenbach ist der Aufruf, innezuhalten und persönlich zu beten. Einen Gebetsvorschlag finden Sie beim Klick auf das Bild.

Friedensgebet der Konfirmanden Foto: Petra Jung-Kröck

Foodsharing-Schrank in der Kirchstraße aufgestellt

Heuchelheimer Mitglieder der Initiative „Foodsharing“ (übersetzt: „Essen teilen“) haben in der Kirchstraße auf dem Gelände der Martinsgemeinde einen Foodsharing-Schrank aufgestellt. Als Kirchengemeinde unterstützen wir dieses Anliegen eines sorgsamen Umgangs mit Lebensmitteln.

Foodsharing-Schrank in der Kirchstraße Foto: Cornelia Weber

Corona-Läuten klingt aus

Seit Beginn der Corona-Pandemie im März 2022 läuteten die Glockenläuten der Martinskirche täglich um 18.00 Uhr – eine Gemeinschaftsaktion des evangelischen und katholischen Dekanats Gießen. Da die Pandemie jetzt ausklingt, klingt auch dieses Corona-Geläut am Freitag vor dem 1. Adventswochenende zum letzten Mal.

Um 18 Uhr läuten auch in Heuchelheim die Glocken der Martinskirche Foto: Saarbourg-Design

Herzliche Einladung zum Gottesdienst!

Es gibt für den Besuch der Gottesdienste aktuell keine Corona-Auflagen. Es sind auch wieder alle Eingänge geöffnet. Das Tragen einer Maske zum eigenen Schutz liegt im eigenen Ermessen. Wegen der Notwendigkeit zum Einsparen von Heizenergie werden die Kirchen während der kalten Monate weniger warm sein. Bitte ziehen Sie sich deshalb etwas wämer an! Wir freuen und auf Ihren Besuch!

 Es gibt von uns weiterhin für jeden Sonntag einen aktuellen "Gottesdienst zuhause". Alle früheren Lesegottesdienste (und bei besonderen Gottesdiensten auch die Links zur Musik) finden Sie hier.

ekhn2030 - Was heißt das für uns?

Quelle: EKHNLogo ekhn2030
Logo ekhn2030

DIE MARTINSGEMEINDE UND IHRE NACHBARSCHAFTSRÄUME

Der Reformprozess unserer Landeskirche verlangt auch von uns in Gießen und Umgebung wichtige Entscheidungen. Wir müssen jetzt die Weichen stellen, um auch in Zukunft als Kirchengemeinde gute Arbeit machen können.
[Mehr erfahren]

Taufe · Konfirmation · Trauung · Bestattung

Die Martinsgemeinde bietet Hilfe und Begleitung in vielen Lebenslagen. In unseren Pfarrbüros können Sie eine Taufe anmelden oder einen Patenschein beantragen, wenn Sie bei einer Taufe das Patenamt übernehmen möchten. Hier erhalten Sie auch die Anmeldungen für den Konfi-Unterricht und Informationen zur kirchlichen Trauung. Und selbstverständlich stehen wir Ihnen beim Verlust von Angehörigen und bei allen Fragen zur Bestattung zur Seite.

Ersten Antworten auf Ihre Fragen finden Sie bestimmt schon hier, auf dieser Website.

Bei Fragen können Sie aber auch gerne einfach ins Pfarrbüro in der Schulgasse 4 kommen (Mo, Di, Do, Fr: 9-12 Uhr), uns anrufen unter 0641-9605760 oder eine E-Mail schreiben.

Kirchenmusik

In unseren Gottesdiensten predigt auch die Musik – bei festlichen Konzerten auch mal mit Pauken und Trompeten. Unsere Organist*innen, der Kirchenchor, Bläser und Solisten und auch die Gemeinde mit ihrem Singen geben mit ihrer Musik der biblischen Botschaft und den Erfahrungen von Sehnsucht und Trost eindrücklicher Ausdruck, als Worte allein es können.

Das könnte Sie auch interessieren

KONFIRMATIONS- UND HOCHZEITS-JUBILÄEN

Hochzeits- und Konfirmationsjubiläen sind ein Grund, zu feiern. Wir besuchen Sie gerne und feiern auf Wunsch ein kleine Andacht mit Ihnen und Ihren Gästen oder bereiten zusammen mit Ihnen die Jubiläumskonfirmation vor.
[Mehr erfahren]

PARTNERGEMEINDE PRETZSCH/ELBE

Seit über 70 Jahren verbindet die Evangelische Martinsgemeinde Heuchelheim und die Evangelische Kirchengemeinde St. Nikolaus Pretzsch eine lebendige Partnerschaft. Gegründet auf viele persönliche Freundschaften und regelmäßige Begegnungen.
[Mehr erfahren]

LUTHERBIBEL VON 1545

1982 hat der aus Heuchelheim stammende Bankier Hans Rinn der Martinsgemeinde eine Lutherbibel von 1545 geschenkt. Sie gehört zu den berühmtesten Drucken der Lutherbibel und wurde zu Lebzeiten Luthers von Hans Lufft in Wittenberg gedruckt.
[Mehr erfahren]

top